Menü

Ehrliches Rindfleisch - Interview mit Farmer Tim Meagher (Irland)

Patrick Mebus

Patrick Mebus 29.10.2015 ·

Irische Farmer legen traditionell viel Wert auf eine respektvolle und natürliche Aufzucht ihrer Rinder. Im Rahmen unseres MAREDO-Irland-Specials im Oktober haben wir mit Farmer Tim Meagher aus dem südirischen Tipperary über seine Arbeit und den Geschmack des irischen Rindfleisches gesprochen.

 

Mr. Meagher, können Sie uns etwas über Ihre Farm erzählen?

Ich bewirtschafte 120 Hektar fruchtbares Tipperary-Land, zusammen mit meiner Frau Shauna und meinen drei Kindern Ava, Simon und Gavin. Ungefähr 105 Hektar sattes Grasland werden für die Rinderzucht verwendet. Unsere Herde besteht aus Simmentaler-, Limousin- und Angusrindern. Zu dem Vieh aus Eigenzucht werden 120 Jungtiere zugekauft.

Was ist Ihnen bei der Aufzucht, Haltung und Schlachtung Ihrer Tiere besonders wichtig?

Für mich als Bauer ist es das Wichtigste, jedes Tier zu respektieren. Wir produzieren unser Vieh auf die natürlichste Weise, die möglich ist. In manchen Teilen der Welt wird Rindvieh nur im Stall aufgezogen und mit Konzentraten, Steroiden und Wachstumshormonen gefüttert. Unsere Rinder haben ein großartiges und natürliches Landleben – so wie ich auch! Den ganzen Sommer über weiden die Tiere draußen und essen frisches Gras und Klee. Reichlich Regen, milde Winter und warme Sommer erlauben uns eine sehr lange andauernde Graswuchs-Saison.

Es ist nicht kompliziert: Regen, Sonnenschein und Gras sind die entscheidenden Faktoren für tolles Fleisch. Meine Farm hat exzellente Viehhaltungseinrichtungen, die den Stress des Viehs beträchtlich reduzieren. Tiere, die zum Zeitpunkt des Schlachtens entspannt sind, liefern Fleisch von höherer Qualität liefern. Wir haben das schon immer so gemacht. So wie unsere Väter es taten und unsere Urgroßväter vor uns.

Ihre Tiere machen einen sehr friedlichen und entspannten Eindruck. Kennen Sie jedes einzelne Tier genau und haben manche von ihnen vielleicht sogar einen Namen?

Natürlich! Manchmal werden Rinder danach benannt, wo sie herkommen. Wenn ich zum Beispiel weiß, dass die Urgroßmutter des Rindes von Murphys Farm stammt, dann wird sie Murphy heißen. Manche Rinder haben ausgeprägte Persönlichkeiten und werden dann nach ihren Eigenschaften benannt.

Wie schmeckt irisches Rindfleisch?

Ich bin ja voreingenommen. Aber irisches Rindfleisch ist einfach fantastisch. Es ist das ehrlichste Rindfleisch der Welt, weil man weiß, was man bekommt. Und es schmeckt besonders wegen der Ernährung der Rinder. Das saftige irische Gras führt dazu, dass das Vieh eine intramuskuläre Marmorierung aus Fett ablegt, die einen großen Teil des guten Geschmacks ausmacht. Die Mischung aus Laub und Klee, der Charakter des Wetters, das saftigen Gras und Irland selbst schenken dem Fleisch seinen besonderen Geschmack.


Seit vielen Jahren arbeiten Sie nach den strengen Qualitätsrichtlinien des sogenannten BORD BIA Beef and Lamb Quality Assurance Scheme, um eine Spitzenqualität des Fleisches mit einem geringen Carbon Foot Print zu erreichen. Hat sich Ihre Arbeit durch die Einhaltung des BLQAS verändert?


Mein Vater war immer stolz auf die Qualität seiner Rinder und glaubte leidenschaftlich daran, dass diese Qualität auf glückliche Tiere, gutes Land und ein grasbasiertes Produktionssystem zurückzuführen war. Er sagte immer zu mir: „Du musst stolz darauf sein, was du produzierst, und du musst an die Leute denken, die das Fleisch essen werden.“ Die strengen Qualitätsrichtlinien des BLQAS-Systems sind unabhängig verifiziert und erfüllen mich mit Stolz, wenn ich an die Qualität des irischen Rindfleisches denke.

BLQAS erlaubt es uns Bauern, den Leuten ein wichtiges Vertrauenselement zu geben, welches jeder Konsument von Fleisch heutzutage braucht. Nach den hohen Standards von BLQAS werden alle Aspekte unserer Farm konstant und wiederholt geprüft – auf: Rückverfolgbarkeit, Tierschutz, Umweltschutz und Sicherheit. Und ich stehe voll und ganz hinter meinem Produkt.

Mehr Infos über Irisches Rindfleisch? Hier geht es zur Website von Irish Beef

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!
Neuen Kommentar schreiben

Verwandte Artikel

Jetzt Newsletter abonnieren
und Gutschein über 5 €* sichern! * Der Mindestverzehrwert beträgt 10 EUR.
Nach Oben