Menü

Animal Welfare

Animal Welfare steht für den Schutz des Wohlbefindens, der Gesundheit und der Rechte eines Tieres. Dieser Aspekt hat in der Rinderzucht in den vergangenen Jahrzehnten stetig an Bedeutung gewonnen. Das hat ethische Gründe aber auch auf den Geschmack der Steaks hat dies Auswirkungen.


Basis hoher Steakqualität: Eine natürliche Rinderaufzucht

Während des gesamten Aufzuchtprozesses sollten die Richtlinien des Animal Welfare eingehalten werden. Die Aufzuchtbedingungen sollten deswegen so natürlich wie möglich sein. Da sind sich die Experten sicher. Dass dies den Geschmack des Fleisches erheblich steigert, wird häufig unterschätzt. Dies hängt nicht zuletzt mit biochemischen Vorgängen im Rinderkörper durch die Vermeidung von Stress zusammen.

Auch im frisch zerlegten Fleisch arbeiten die Muskelzellen des Tieres noch eine Zeit lang weiter, indem die wichtigen Energieträger Adenosintriphosphat (ATP) und das Polysaccharid Glykogen abgebaut werden. Durch diesen Vorgang sammelt sich verstärkt Milchsäure in den Körperzellen, was wiederum Auswirkungen auf den PH-Wert des Fleisches hat. Für Geschmack und Konsistenz des späteren Steaks ist dies besonders wichtig.

Wird das Rind dagegen Stress oder Angst ausgesetzt kann der PH-Wert nicht optimal absinken und das Fleisch wird leicht verderblich. Somit besteht ein direkter Zusammenhang zwischen ethisch korrektem Verhalten gegenüber den Tieren und der späteren Qualität des Steaks.

Animal Welfare bei MAREDO: Auch Bewegungsfreiheit gehört dazu

„Bei MAREDO ist dies schon seit langem bekannt. Die Prinzipien des Animal Welfare sind deswegen fest in die Aufzucht der Rinder integriert“, weiß Martin Ostermeier, Fleischexperte bei MAREDO. Dazu gehört auch, dass in der südamerikanischen Pampa Stress durch genügend Auslauf und Bewegung vorgebeugt wird. Eine Fläche von 1,5 Fußballfeldern steht jedem einzelnen Rind zur Verfügung. Dies ist nur aufgrund der enormen Größe des Weidelandes in Argentinien und Uruguay möglich. Grundlage eines erstklassigen Steaks ist ethisch korrektes Verhalten in der Rinderzucht“, erklärt Ostermeier.

Lust auf ein perfekt gegrilltes Steak?

Jetzt Newsletter abonnieren
und Gutschein über 5 €* sichern! * Der Mindestverzehrwert beträgt 10 EUR.
Nach Oben