Menü

Steaksorten: Rib-Eye /Entrecôte

Wo liegt das Stück des Rindes?
Das Rib-Eye-Steak wird aus dem vorderen Teil des Rückenstranges geschnitten - häufig als Entrecôte bezeichnet. Dieses grenzt nach hinten an das Roastbeef und vorne an den Nacken des Rindes an.

Was macht das Rib-Eye besonders?
Das Rib-Eye-Steak hat einen Fettkern, welcher als Fettauge bezeichnet wird. Die von dem Fettkern aus durch das Fleisch verlaufende Marmorierung macht das Rib-Eye-Steak besonders saftig und verleiht ihm den herzhaften Geschmack.

Woher hat das Rib-Eye seinen Namen?
Das Rib Eye verdankt seinen Namen dem sehr langen Muskel (longissimus dorsi), der vom Nacken bis fast zum Steiß verläuft. Dieser Muskel wird auch Auge genannt.

Wie bereiten Sie ein Rib-Eye am besten zu?
Wir bei Maredo bereiten unsere südamerikanischen Steaks auf traditionell bewährte Methode auf dem Gasgrill zu. Tipps für die Zubereitung zu Hause können Sie unserem Blog entnehmen.

Skirt Steak Flank Steak Flat Iron Rib-Eye/Entrecôte Bürgermeisterstück Hüftsteak Filet Tafelspitz Rumpsteak T-Bone T-Bone Hüftsteak Tafelspitz Filet Bürgermeisterstück Flank Steak Skirt Steak Flat Iron Rib-Eye/Entrecôte Rumpsteak

Lust auf ein perfekt gegrilltes Steak?

Nach Oben